Achsenbefestigungen

Radstand Version A

Die Version A der Befestigungsprofile eignet sich für Fahrräder mit 9 mm Standardachsen ohne Scheibenbremsen.
Bei älteren Scheibenbremsen gibt es normalerweise auch keine Probleme.

Das Set besteht aus einem Grundträger, zwei Befestigungsprofilen (für die 9mm Achsen) und den fahrzeugspezifischen Befestigungselementen.

Die Befestigungsprofile gibt es in einer Standard- und in einer verlängerten Version.

Beim Standard kann die Gabel von der Trägermitte um +- 16 cm nach vorne und hinten verschoben werden.

Mit der verlängerten Version der Befestigungsprofile erreichen Sie eine Verstellbarkeit von +- 26 cm.

Auf der Trägerbreite kann jede beliebige Position gewählt werden.

Durch das Langloch-Nutensystem ist eine große Winkeleinstellung möglich. Die Winkeleinstellung sollte aber +-40° nicht überschreiten.

Die Positionierung und Justage kann mit bereits montierten Fahrrädern erfolgen.

Die Version A gewährleistet eine maximale Stabilität mit gleichzeitig maximaler Flexibilität der Positionierung.

Der Achsabstand (Achsmitte) zum Fahrzeugboden incl. Grundträger beträgt 35 mm.


Radstand Version B

Bei der Version B muss man ein Grundsystem mit den zu den Fahrrädern passenden Achsaufnahmen kombinieren.

Das Grundsystem besteht aus einem Basisprofil, zwei Zwischenprofile und den fahrzeugspezifischen Befestigungselementen.

Die folgenden Achsadapter sind im Zubehör erhältlich:

-  9mm Adapter
-  15/12mm x 100 Steckachsenadapter
-  15mm x 110 Steckachsenadapter
-  15mm x 142 Steckachsenadapter
-  12mm x 100 Steckachsenadapter
-  20mm Steckachsenadapter
-  Leftyadapter

Die Zwischenprofile gibt es in einer Standard- und in einer verlängerten Version.

Beim Standard kann die Gabel von der Trägermitte um +- 17 cm nach vorne und hinten verschoben werden.

Mit der verlängerten Version der Befestigungsprofile erreichen Sie eine Verstellbarkeit von +- 27 cm.

Auf der Trägerbreite kann jede beliebige Position gewählt werden.

Durch das Langloch-Nutensystem ist eine große Winkeleinstellung möglich. Die Winkeleinstellung sollte aber +-40° nicht überschreiten.

Die Positionierung und Justage kann mit bereits montierten Fahrrädern erfolgen.

Die Version B gewährleistet eine hohe Stabilität mit gleichzeitig maximaler Flexibilität der Positionierung für alle Achstypen.

Die Aufnahmen haben folgende Abstände von Achsmitte zum Fahrzeugboden:
9mm Adapter = 32 mm
15/12mm Steckachsenadapter = 32 mm
12mm Steckachsenadapter = 32 mm

20mm Steckachsenadapter = 52 mm
Leftyadapter = 50 mm

Befestigungsvarianten für den Grundträger am Fahrzeugboden
Klicksystem

Der Grundträger wird in die Einraststellen der umgeklappten Rücksitzlehnen "eingeklickt". Es sind keine Veränderungen am Fahrzeug notwendig. Dies garantiert eine einfache, aber sehr feste Verbindung.

Mit nur zwei Knopfdrücken ist der Träger wieder aus der festen Verbindung gelöst.

Hakenschraube

Bei PKW´s mit herausnehmbaren Sitzen ist meist kein Klicksystem vorhanden. In diesem Fall erfolgt die Befestigung des Trägers mittels Hakenschrauben an den im Fahrzeugboden befindlichen Bügeln.

Der Träger wird an zwei Stellen mit Sterngriffmuttern verschraubt.

Auch hier ist keine Veränderung am Fahrzeug notwendig.

Winkelbefestigung

Bei vielen PKW´s sind im Fahrzeugboden oder an der Fahrzeugseite Ösen angebracht, an denen der Grundträger mit Hilfe von Winkeln und Hakenschrauben verbunden werden kann. Durch die Schäge des Winkels wird das Grundprofil auch an den Fahrzeugboden gedrückt.

Auch hier ist keine Veränderung am Fahrzeug notwendig.

Einziehgewinde im doppelten Boden

Bei PKW´s mit doppeltem Boden können Einziehgewinde montiert werden. Hierzu müssen im Boden zwei 8 mm starke Bohrungen eingebracht werden, durch die dann von unten das Einziehgewinde eingelegt wird.

An den Gewinden läßt sich der Träger einfach verschrauben.

Die Gewinde verbleiben im doppelten Boden.

Adapterstücke

Sind keinerlei Befestigungs-punkte im Fahrzeug auffindbar, an denen der Träger befestigt werden könnte, so gibt es oft die Möglichkeit Adapterstücke in die Sitzlehnenrückenseiten zu verschrauben. Hierzu müssten 2 Adapterstücke verschraubt werden. Vier zu bohrende 3 mm Löcher sind kaum sichtbar. Die Adapterstücke und Schrauben sind aus Edelstahl und können im Fahrzeug eingebaut bleiben, so dass der Träger bei Bedarf schnell mit 2 Sterngriffschrauben montiert werden kann. Im eingebauten Zustand liegt der Adapter genau in der Nut des Trägers und verbessert somit die Stabilität.

Maße: 52 x 9,5 x 9 (l x b x h)

Schienenverankerung

In die vorhandene Schiene wird ein Nutenstein mit Gewinde eingelegt. Der Träger kann nun mit dem Nutenstein am Fahrzeugboden befestigt werden.

Zubehör

Steckachsenaufnahmen 15 mm

für verschiedene Achslängen

Am häufigsten existiert die Ausführung mit 100 mm Nabenlänge.

Sondervarianten haben auch Längen von

110 mm oder

142 mm (Fatbikes)

Bitte vorab ausmessen!

 
 

Vorderradhalterung

für Laufräder mit 9 mm Achsen

Eine speziell gefertigte Edelstahlhalterung kann einfach am Grundträger montiert werden.

Über ein Langloch wird die Achse des ausgebauten Vorderrades in die Halterung gesetzt. Mit dem Schnellspanner des Vorderrades wird die Achse mit der Halterung verspannt. Zubehör

Fahrradhülle

Die Fahrradhülle wird vor der Montage des Fahrrades über das Befestigungsprofil gestülpt und in Längsrichtung am Farhzeugboden ausgebreitet. Wenn das Fahrrad montiert ist, läßt sich die Hülle einfach über das Fahrrad stülpen.

Weiteres Gepäck und der Fahrzeuginnenraum sind somit vor der Verschmutzung durch das Fahrrad geschützt.

Bein Nichtgebrauch kann die Hülle in der praktischen Tasche verstaut werden.

Laufradtasche

Die Laufradtaschen sind extra groß und eignen sich daher für alle Laufradgrößen (26,Zoll, 28 Zoll und 29 Zoll).

Bodenmatte

Die wasserdicht beschichtete Gewebematte kann nach Bedarf zugeschnitten werden und wird mit Klipps am Träger befestigt.

Maße: 124 cm x 210 cm

Farbe: Schwarz Die Fahrradhülle wird vor der Montage des Fahrrades über das Befestigungsprofil gestülpt und in Längsrichtung am Farhzeugboden ausgebreitet. Wenn das Fahrrad montiert ist, lässt sich die Hülle einfach über das Fahrrad stülpen.

30 mm Erhöhung für Achsbefestigungen (Radstand B)

Bei einigen Gabeln liegen die Bremssättel sehr tief.

Um nicht auf dem Profil aufzuliegen, kann dann eine 20 mm Erhöhung montiert werden.